♥ MEINE Nähleidenschaft ♥

Was mich mit dem Nähen verbunden hat vor dem Jahr 2006? Wenig, sehr sehr wenig!

Ja, gut, ich hatte bis dahin einige Bastelthemen hinter mir. Alles mal mitgemacht: Windowcolour, Ölmalerei, Serviettentechnik, Blumengestecke aus künstlichen Blumen....

Ich fand Nähen schon immer toll, meine Oma war auch Schneiderin, aber das hat mich nicht wirklich an die Nähmaschine getrieben. Ich habe mich mal im Nähen von Teddys versucht. Zwei davon sitzen auch immer noch auf meinem Regal in meinem Bastelkeller:


Aber das war es auch nicht so wirklich.
Und dann kam 2006! Ich habe mich mit einer Bekannten unterhalten, die mit Teddys anfangen wollte. Ich gab ihr mein ganzes Material mit, brauchte es ja doch nicht mehr, es verstaubte ja eh nur in meinem Keller. Sie schwärmte von Büchern (ich nenne mal keine Namen, jeder der die folgenden Bilder sieht, weiß von wem ich spreche ;o)) mit skandinavischem Stil und wie toll die Sachen daraus doch wären. Das machte mich neugierig. Ich besorgte mir eins dieser Bücher und *Puff* es war um mich geschehen.

Waren da schöne Sachen drin. Ich konnte nicht glauben, dass man so schöne Sachen selbst herstellen konnte. Für den Anfang sollte es etwas leichtes sein... die Birnen!

Das sollte mein erstes Projekt werden. Bis dahin besaß ich jedoch noch nicht mal den Hauch von einer Nähmaschine. Ein damaliger Bekannter, dessen Oma gestorben war, schenkte mir eine alte Nähmaschine (mit Koffer! Ca. 60 Jahre alt. Marke Ideal, mit Emailleknöpfen aber schon elektrisch - derzeit jedoch leider defekt und bei einem Freund - Foto folgt ;o)).

Mein Mann hatte in seiner Schulzeit Unterricht an der Nähmaschine gehabt (heute verhasst...) aber er konnte mir zeigen, wie man eine Nähmaschine bedient. 
Also kam es zu meinem ersten Versuch, die Birnen:




 Gar nicht so schlecht, oder? Es folgten noch mehr:


und die stehen heute noch in meiner Küche auf dem Tisch.
Und nun? Richtig in die Vollen!
Es folgte die Tagesdecke für Tochter. Da saß ich aber wirklich ein 3/4tel Jahr dran, da ich alles per Hand gestickt, genäht und gequiltet habe:






Tja, und von da an kann man es wohl als Sucht bezeichnen. Das Nähen lässt mich nicht mehr los!
Mittlerweile bin ich vor ca. 2 Jahren auf ein jüngeres Exemplar ca. 33 Jahre alt (auch ein Geschenk von meiner Großtante aus Bremen - Vielen Dank dafür) umgestiegen:




So langsam liebäugele ich jedoch mit einer neuen Maschine und die werde ich Euch irgendwann auch mal vorstellen. Meine gute Alte werde ich aber trotzdem weiter nutzen. 

Jetzt kommen aber erst einmal meine Nähprojekte, die ich Privat bislang genäht habe. Das meiste habe ich als Geschenk verwendet ;o):


 









Und nun?
Was soll ich sagen? Ich bin NÄHSÜCHTIG und ich liebe meine Nähmaschine. Und jetzt starte ich - wie bereits seit Anfang an geplant - mit meinem Nähen voll durch!


DA BIN ICH!!!













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen